Resilienz

PERSONAL TRAINING MIT NADINE BOKAREV

Die Muskulatur der Seele

Die Muskulatur ist die Kraft unseres Körpers. Ihre Stärke entscheidet, wie gut wir schwere Gewichte stemmen, über steinige Pfade gehen, oder Rudern können. Bewusst und unbewusst trainieren wir sie tagtäglich. Doch was ist mit unserer inneren Kraft? Bereits seit den 1950er-Jahren forschen Psychologen, um die seelische Widerstandsfähigkeit resilienter Menschen zu verstehen. Denn manche Menschen können sehr offensichtlich besser mit Stress, Schicksalsschlägen und traumatischen Erlebnissen umgehen als andere. Sie regenerieren sich nach psychischen Belastungen schneller und können sich bei Veränderungen besser anpassen. Diese innere Stärke und Widerstandskraft wird als Resilienz bezeichnet. Resiliente Menschen leben leichter – dabei haben sie nicht unbedingt weniger psychische Belastungen zu tragen. Ob angeboren und gut trainiert, oder im Verlauf des Lebens erst aufgebaut – was feststeht: Resilienz will trainiert werden. Und das nicht nur durch Krisen und Notsituationen.

Warum Resilienz trainieren?

Wenn die innere Widerstandskraft fehlt, äußert sich dies auch in unserem alltäglichen Leben. Wir sind häufig gestresst, fühlen uns unwohl im eigenen Körper oder versuchen unsere Unzufriedenheit durch materielle Dinge, Leistung, durch das äußere Erscheinungsbild oder durch gesellschaftliches Ansehen zu kompensieren.

Wie trainiert man Resilienz?

Das Geheimnis der Resilienz liegt in der Verbindung zwischen Geist und Seele – in der Balance zwischen Rationalem und Emotionalen. Beim Resilienztraining wird das Bewusstsein für Gefühle, Gedanken und die daraus resultierenden Handlungen geschärft. Man übt sich darin Zusammenhänge zu erkennen und lernt Kontrolle über sein Unterbewusstsein zu übernehmen. Es wird der Umgang mit Ängste und negativen Gefühlen so umtrainiert, dass sie einen nicht mehr bestimmen.

Resilienz Training mit Nadine

Was bedeutet Resilienz? 

Innerer Frieden und Zufriedenheit

Resilienz beschreibt u. a. die Fähigkeit, sich und sein Leben so anzunehmen, wie es ist. Es ist ein Zustand des inneren Friedens. Dadurch fällt es resilienten Menschen auch leicht, mit sich, ihrem Körper und ihren Lebensumständen zufrieden zu sein.

Grenzen sehen

Resilienz bedeutet die eigenen Grenzen zu erkennen und zu achten. Resiliente Menschen erkennen aber auch sehr schnell die Grenzen anderer und können sie mit Leichtigkeit respektieren.

Krisenfestigkeit

Jeder Mensch durchlebt Krisen. Eine resiliente Seele hat die Kraft, schnell wiederaufstehen zu können. Diese Kraft hilft resilienten Menschen auch, sich von den psychischen Strapazen der Krise gut zu erholen.

Verbundenheit

Resiliente Menschen sind nicht nur mit sich selbst, sondern auch mit anderen Menschen emotional verbunden. Sie haben eine gesunde Beziehung zu sich selbst und zu anderen – Beziehungen ohne Abhängigkeiten!

Lösungsorientierung

Resiliente Menschen fokussieren sich mehr auf die Lösung, als auf das Problem. Dadurch sind sie nicht Opfer der Umstände, sondern Schöpfer eines selbstbestimmten Lebens.

Anpassungsfähigkeit

Je resilienter wir sind, desto besser können wir uns an Umstände und an Veränderungen anpassen. Wir lernen mit ihnen umzugehen, statt sie zu bekämpfen.

BEREIT FÜR EIN
LEICHTERES LEBEN?

Gratis-Termin vereinbaren